Polizei verfolgt psychisch kranken Raser

Ein geistig verwirrter Mann hat sich eine gefährliche Verfolgungsjagd mit den Polizei quer durchs Ruhrgebiet geliefert. Der Euskirchener war gestern am späten Abend in seinem Land Rover auf der A2 in Richtung Süden unterwegs - er fuhr rücksichtslos und viel zu schnell, fast andauernd mit bis zu 200 Stundenkilometern.

A42
© Jochen Nühlen

Dabei kam er auch durch Castrop-Rauxel, Recklinghausen und Herten. Die Polizei versuchte ihn immer wieder aufzuhalten, er ignorierte das und rammte die Einsatzwagen sogar gezielt. Erst am Breitscheider Kreuz konnte die Polizei ihn mit einem Nagelbalken stoppen, nachdem er mehrere Sperren durchbrochen hatte. Der 60 Jahre alte Mann wurde anschließend in die Psychiatrie gebracht. Gegen ihn wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.

skyline
ivw-logo