Probebetrieb für neue A52-Stauwarnanlage

Auf der A52 bei Gladbeck geht heute die neue Stauwarnanlage in den Probebetrieb. Sie soll auf Dauer dafür sorgen, dass an der Stelle weniger Unfälle passieren.


© hykoe - Fotolia

Digitale Tafeln über der Autobahn zeigen uns ab sofort an, wenn es sich staut oder wenn Tempolimits und Überholverbote gelten. Erst mal vier Wochen probeweise - wenn alles ohne Fehler läuft, dann geht die Anlage in den Regelbetrieb. Hintergrund ist, dass es an dem Übergang von der A52 zur B224 immer wieder schwere Unfälle gegeben hat, weil es sich an einer Ampel dort staute. Die Warnanlage soll genau das in Zukunft verhindern. Eigentlich hätten die Tafeln schon seit drei Monaten laufen sollen, es gab aber immer wieder technische Probleme. Die Anlage hat über anderthalb Millionen Euro gekostet.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo