Prosper-Hospital soll 550.000 Euro Schmerzensgeld zahlen

Eine Familie hat das Recklinghäuser Prosper-Hospital auf über eine halbe Million Euro Schmerzensgeld verklagt - heute startet der Prozess am Bochumer Landgericht.

© Radio Vest

Die Familie wirft den Ärzten im Krankenhaus vor, dass sie ihre Tochter zu spät per Kaiserschnitt zur Welt geholt haben. Sie sei eine halbe Stunde ohne Sauerstoff gewesen. Das Mädchen ist zu 100 Prozent behindert und kann weder sprechen noch alleine laufen. In Baden-Württemberg gab es vor drei Jahren einen ähnlichen Fall, dort hatte die Familie vor Gericht Recht bekommen.

skyline
ivw-logo