Prozess um Disko-Schlägerei: Angeklagte schweigen

Die beiden Brüder, die in Haltern einen Disko-Türsteher halb blind geprügelt haben sollen, haben zum Prozessauftakt geschwiegen. Laut Anklage hatten sie den Mann mit Flaschen und Gläsern ins Gesicht geschlagen. Auf einem Auge kann er nichts mehr sehen.

Nur die Anwälte der Angeklagten haben im Prozess etwas gesagt. Demnach seien die Brüder selber entsetzt über die schweren Folgen ihrer Tat, heißt es. Außerdem sei jede Menge Alkohol im Spiel gewesen. Beim 21-jährigen Haupttäter war von über zwei Promille die Rede. Deshalb könne er sich auch gar nicht mehr richtig erinnern, was eigentlich passiert ist. Das muss nun der Prozess zeigen. Jetzt - ein halbes Jahr nach der Tat - ist das Opfer immer noch krank geschrieben. Seinen ursprünglichen Job als LKW-Fahrer wird er mit nur einem Auge wohl auch nie wieder machen können.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo