Prozessauftakt gegen mutmaßliche Geldtransporter-Bande

Heute startet der Prozess gegen die so genannte "Geldtransporter-Bande". Sie soll mit einem gefälschten Transporter einer Recklinghäuser Sicherheitsfirma fast zwei Millionen Euro erbeutet haben. Angeklagt sind sechs Männer und eine Frau - unter anderem aus Recklinghausen und Marl.


© rcfotostock - stock.adobe.com

Der Fall hatte damals in ganz Deutschland für Aufsehen gesorgt und wurde auch bei Aktenzeichen XY im Fernsehen gezeigt. Die Bande hatte einen Sicherheitstransporter 1:1 kopiert, fuhr damit zu einem Geschäft nach Gronau und ließ sich dort eine Geldkiste aushändigen. Darin waren 1,8 Millionen Euro. Der Bande werden aber noch 13 weitere Taten vorgeworfen: Zum Beispiel Überfälle auf eine Schmuckhändlerin und einen Geldtransporter. Auch hier machten sie hunderttausende Euro Beute. Für den Prozess sind 20 Verhandlungstage angesetzt - sollte es dabei bleiben, wird es noch vor Weihnachten das Urteil geben.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo