RE2 mit Steinen beworfen

Der RE2, der auch durch das Vest fährt, ist gestern Abend mit Steinen beworfen worden. Das meldet die Bundespolizei und sucht weitere Zeugen.

© Bundespolizei

Offenbar waren drei Jugendliche dabei gesehen worden. Laut des Zugbegleiters war der RE 2 gegen 18:00 Uhr aus dem Gelsenkirchener Hauptbahnhof in Richtung Wanne-Eickel abgefahren - noch auf Höhe des Hauptbahnhofs wurden zwei Abteilscheiben von den fliegenden Steinen beschädigt.

Einsatzkräfte der Bundespolizei fahndeten daraufhin nach den Tatverdächtigen - es wurde aber niemand mehr entdeckt. Es wurde ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.


Wer konnte gestern im Zeitraum zwischen 17:40 und 18:05 Uhr drei Jugendliche im Bereich der Bahnanlagen an der Ückendorfer Straße in Gelsenkirchen beobachten und Hinweise zu deren Aufenthaltsort geben?

Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 oder jede Polizeidienststelle entgegen.

Steine auf RE2 geworfen© Bundespolizei
Steine auf RE2 geworfen
© Bundespolizei
Steine auf RE2 geworfen© Bundespolizei
Steine auf RE2 geworfen
© Bundespolizei
skyline
ivw-logo