Sicherheitskonzept funktioniert am ZOB

Die Zahl der Straftaten am ZOB in Recklinghausen ist deutlich zurückgegangen - das haben Stadt und Polizei jetzt bekannt gegeben. Das sei ein Ergebnis der guten Zusammenarbeit.

© Stadt Recklinghausen

2017 hatte es im ersten Halbjahr noch 91 Straftaten gegeben, in den ersten sechs Monaten dieses Jahres waren es dagegen 45. Meist Diebstähle. Nach mehreren Übergriffen und Straftaten hatte die Polizei schon vor zwei Jahren besonders ein Auge auf den Busbahnhof geworden. Der Rat hatte dann ein Alkoholverbot beschlossen und der Kommunale Ordnungsdienst achtete auf mehr Sauberkeit. Außerdem wurde die Beleuchtung am ZOB besser gemacht und es hängen mehrere Überwachungskameras an den Wegen zur Tiefgarage. Seitdem gebe es zum Beispiel auch keine Vandalismusschäden mehr. Bald soll es außerdem noch an der Martinistraße eine neue Haltestelle mit Wartehäuschen geben. Und die Büsche in einigen Bereichen am Busbahnhof sollen zurückgeschnitten werden, um den Bereich besser einsehbar zu machen.

skyline
ivw-logo