Smartphones für die Polizei

Die Polizei in NRW ist ab sofort mit speziellen Smartphones unterwegs. Innenminister Herbert Reul hat die ersten von 20.000 Handys am Vormittag übergeben.

© Ralf Rottmann/ Funke Foto Services

Auf den Geräten befinden sich drei speziell entwickelte Apps: Eine, mit der Polizisten untereinander kommunizieren können. Eine, mit der man Zugriff auf die Polizeidatenbank hat - um zum Beispiel Kennzeichen abzufragen. Und eine Scanner-App, mit der unter anderem Führerscheine eingelesen werden können. Eine gute Sache, findet Reul.

© Radio NRW

Die Smartphones kosten mit allem drum und dran 23 Millionen Euro.

skyline
ivw-logo