Sondersitzung nach tödlichen Polizeischüssen

Die tödlichen Polizeischüsse auf einen 16-Jährigen in Dortmund beschäftigen jetzt auch den Landtag.

© Symbolbild / Canva

Die SPD hat für nächste Woche Mittwoch eine Sondersitzung zu dem Fall beantragt. Hintergrund ist ein Bericht des Innenministeriums zum neuesten Stand der Ermittlungen, der weitere Fragen zum Ablauf des Polizeieinsatzes aufwirft. Unterdessen wertet das Bundeskriminalamt eine möglicherweise entscheidende Tonaufnahme aus. Dabei handelt es sich um den Mitschnitt eines Notrufs, den ein Betreuer des Jugendlichen im Vorfeld abgesetzt hatte. Das Telefonat lief auch noch während der Einsatz eskalierte. Die Ermittlungen in diesem Fall führt die Kreispolizei.

skyline