Streit um uralte Eiche beschäftigt Gericht

Der Streit um die 250 Jahre alte Eiche in Castrop-Rauxel landet bald vor Gericht. Naturschützer haben einen Normenkontrollverfahren eingeleitet.

© Radio Vest

Das heißt: Richter am Oberverwaltungsgericht müssen entscheiden, wie es in dem Fall weitergeht. Die Eiche soll für ein Neubaugebiet gefällt werden. Naturschützer wehren sich dagegen: Einer sitzt seit September in der Baumkrone und weigert sich zu gehen. Der Investor des Neubaugebiets will von seinen Plänen aber nicht abweichen und jetzt erst einmal abwarten, wie das Gerichtsverfahren ausgeht.

skyline
ivw-logo