Suche nach Katzenbabys an der A52 geht weiter

An der A52 in Dorsten geht die Suche nach den Katzenbabys weiter. Das "Streunerprojekt Dorsten" hat heute Morgen drei Lebendfallen aufgestellt, kontrolliert die alle drei Stunden.

© Streunerkatzenprojekt Dorsten

Bisher wurde noch keine Katze gefangen. Die Tierschützer gehen aktuell von 3 bis 4 vermutlich ausgesetzten kleinen Katzen aus, die sich in dem Bereich noch aufhalten könnten; und bittet darum, dass sich niemand auf eigene Faust auf die Suche nach den Tieren macht. Zwei Kätzchen konnten gestern schon eingefangen und ins Tierheim gebracht werden, zwei wurden überfahren.

skyline
ivw-logo