Supermarkt-Räuber in Bottrop auf Flucht selber ausgeraubt

Nebenan in Bottrop ist am Wochenende ein mutmaßlicher Supermarkt-Räuber selber überfallen worden.

Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht in Nahaufnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© pattilabelle/Fotolia.com

Der Mann war am Samstag nach Ladenschluss durch die Hintertür in das Geschäft auf der Prosperstraße gelangt. Er bedrohte einen Mitarbeiter mit einer Schusswaffe und erbeutete so die Tageseinnahmen, so die Polizei. Auf seiner Flucht wurde er dann nach Zeugenangaben von zwei Unbekannten angegriffen und zusammengeschlagen. Dabei fiel die Beute auf den Boden. Einer der Angreifer schnappte sie sich und haute mit seinem Komplizen ab. Auch der mutmaßliche Supermarkt-Räuber flüchtete.

Beschreibung des Supermarkt-Räubers

männlich, ca. 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,75 m groß, dunkle Haare, schlank. Bekleidet war er mit einem schwarzen Kaupuzenpullover, heller Jeanshose und hellen Schuhen. Er hatte bei der Tatausführung eine OP-Maske über Mund und Nase gezogen. Die beiden anderen Männer können nicht beschrieben werden.

skyline