Teilgeständnis nach Raub in Innenstadt

Im Prozess um einen Straßenraub in der Innenstadt von Castrop-Rauxel hat es ein Teilgeständnis gegeben. Ein schon mehrfach vorbestrafter 19-Jähriger hat vor Gericht zugegeben, dabei gewesen zu sein, als im Mai 2018 zwei junge Männer überfallen wurden.

© rcfotostock - stock.adobe.com

Mit dem Raub selbst will er allerdings nichts zu tun haben.

Laut Anklage wurden die Opfer unter einem Vorwand angehalten und sofort mit einem Messer bedroht. Daraufhin leisteten sie keinen Widerstand mehr. Die Beute bestand aus einer goldenen Kette, einer Uhr und einer Sonnenbrille im Gesamtwert von rund 1500 Euro. Zum Prozessauftakt erklärte der 19-Jährige, dass er damals mit zwei Bekannten unterwegs war, bei der Tat aber einfach nur dabeigestanden hab. Die Namen der anderen wisse er nicht. Einer der möglicherweise dabei war, ist ein 21-jähriger Paketdienst-Mitarbeiter aus Bochum. Er ist ebenfalls angeklagt – bestreitet aber jegliche Beteiligung an dem Straßenraub.

skyline
ivw-logo