Tod nach Messerangriff: Polizei kam wegen Ruhestörung

In Recklinghausen hat ein Polizist vergangene Nacht einen Mann erschossen. Der soll den Beamten vorher mit einem Messer angegriffen haben.

Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht in Nahaufnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© pattilabelle/Fotolia.com

Offenbar war die Polizei wegen Ruhestörung zu einer Adresse gerufen worden. Dort ging ein Mann mit einem Messer auf einen der vier Beamten los. Trotz Aufforderung legte er das Messer nicht weg. Einer der Beamten schoss ihm ins Bein und traf eine Arterie. Der 45jährige starb später im Krankenhaus. Es wurde eine Mordkommission eingerichtet - aus Neutralitätsgründen ermittelt die Polizei in Dortmund.

skyline
ivw-logo