Trotz Corona: Wieder Gruppentraining auf Schalke

Eine Sondergenehmigung macht es möglich: Seit heute trainieren die Schalke-Profis statt zu zweit jetzt mit bis zu sieben Spielern auf dem Fußballplatz.

© Ralf Laskowski - Radio Emscher Lippe

Für das Ganze gelten aber strenge Vorgaben: Zwischen den Spielern gilt der vorgeschriebene Sicherheitsabstand. Zuschauer dürfen beim Training nicht dabei sein. Nur ein Profi darf sich in der Kabine jeweils umziehen. Die wird danach sauber gemacht und desinfiziert. Wann der Spielbetrieb in der Liga weitergeht, steht noch nicht fest.

skyline
ivw-logo