Umbau des A43-Rastplatzes "Speckhorn" startet

Die A43-Rastanlage Speckhorn in Fahrtrichtung Wuppertal zwischen den Anschlussstellen Marl-Sinsen und Recklinghausen/Herten wird ab heute umgebaut. Der Rastplatz wird dafür etwa ein Jahr gesperrt.


© Erwin Wodicka - fotolia

Die derzeit 42 Pkw- und sechs Lkw-Parkstände werden auf 44 Pkw-, 34 Lkw- und vier Busstellplätze sowie zwei Stellplätze für Pkw mit Anhänger ausgebaut. Außerdem wird ein rund 220 Meter langer Abstellstreifen für Schwertransporte geschaffen. Damit wird auf das gestiegene Verkehrsaufkommen reagiert und dem wachsenden Bedarf an Parkmöglichkeiten für Lkw zur Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten Rechnung getragen. Zum Schutz der ruhenden Lastwagenfahrer auf der Anlage wird eine Lärmschutzwand zwischen Autobahn und Rastanlage gebaut.


Das vorhandene WC-Gebäude wird abgerissen und an anderer Stelle auf dem Parkplatz durch ein neues, moderneres Gebäude ersetzt. Die Rastbereiche des Parkplatzes werden neu gestaltet und mit modernen Sitzmöbeln ausgestattet. Zudem wird der Parkplatz zukünftig während der Nachtstunden komplett beleuchtet sein. Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm investiert dort Bundesmittel in Höhe von 4,5 Millionen Euro. Die Arbeiten sollen im Frühjahr 2021 abgeschlossen sein. Bereits Anfang Januar war der gegenüber befindliche Parkplatz in Fahrtrichtung Münster ebenfalls für Neu- und Umbauarbeiten gesperrt worden.

skyline
ivw-logo