Update zum tödlichen Nachbarschaftsstreit: Frau wurde erwürgt

Es gibt Neuigkeiten zum tödlichen Nachbarschaftsstreit in Datteln: Der mutmaßliche Täter wurde in eine Forensik gebracht. Es gebe Anhaltspunkte, dass der 45-Jährige psychisch krank ist, sagte eine Polizeisprecherin. Er soll am Montag seine Nachbarin auf der Straße an der Holtbredde ermordet haben.

© Radio Vest

Bei der Obduktion kam heraus, dass die 33-Jährige erwürgt worden ist. Nach der Tat soll der mutmaßliche Täter die Wohnung des Opfers angezündet und sich selbst verletzt haben. Warum sich die beiden gestritten haben, ist weiter unklar.

skyline
ivw-logo