Wegen Corona und Ferien: Blutkonserven immer knapper

Das Deutsche Rote Kreuz ruft uns dazu auf, dringend Blut zu spenden. Corona und die Sommerferien sorgen gerade für große Probleme: Es fehle deutlich an Konserven über alle Blutgruppen hinweg, sagte uns ein Sprecher vom Blutspendedienst West.


Die Corona-Pandemie habe das Blutspendewesen nachhaltig verändert, sagt das DRK. Das liegt vor allem daran, dass wegen Corona viele Spendentermine in Firmen und Unis ausgefallen sind. Dadurch würden jeden Monat tausende Konserven fehlen. Das DRK sagt deshalb: Alle, die mindestens 18 sind und sich gesund fühlen, sollen zur Spende gehen. Termine gibt es auf www.blutspende.jetzt. Bei der Spende wird übrigens kein Corona-Test gemacht. Es gebe keine Hinweise, dass das Virus durch Bluttranfusionen übertragen wird.

skyline
ivw-logo