Weniger Staus und Sperrungen geplant trotz neuer Großbaustellen

Nirgendwo in Deutschland stehen wir so oft im Stau wie auf den Autobahnen bei uns in NRW - und daran wird sich so schnell auch nichts ändern. Straßen.NRW hat 130 Großbaustellen in den nächsten zwei Jahren angekündigt. Die Baustellenplaner wollen versuchen, dass sich die Auswirkungen für uns Autofahrer in Grenzen halten.

© Trueffelpix - Fotolia

Mit mehreren Maßnahmen sollen Staus und Sperrungen verhindern werden. Erstens: Es soll möglichst wenige Baustellen auf einem Fleck geben. Zweitens: Die Bauarbeiter bekommen wenig Zeit, um fertig zu werden. Und drittens: Es soll noch mehr nachts und an Wochenenden gebaut werden. Die größte Baustelle hier im Vest bleibt in den nächsten zwei Jahren der A43-Ausbau. Aber nach der Winterpause geht zum Beispiel auch die Sanierung der A52 in Marl weiter.

skyline
ivw-logo