Wilke-Wurst wurde auch ins Vest geliefert

Wurst des Herstellers Wilke ist auch zu uns ins Vest geliefert worden. Das hat eine Kreis-Sprecherin den Zeitungen des Medienhauses Bauer bestätigt.

© Fotolia

Der Kreis wolle jetzt sicherstellen, dass die Ware nicht mehr ausgegeben wird, heißt es. Wie viel Wurst und Fleisch im Vest gelandet ist - und wo das verkauft wurde, ist unklar. Dafür sei die Landesregierung zuständig und die sagt, dass man sich dazu erst im Laufe der Woche äußern könne. Vor einer Woche waren zwei Menschen gestorben, die Fleisch von Wilke gegessen hatten. In den Produkten der Firma waren Listerien nachgewiesen worden - das sind Bakterien, die für alte oder schwache Menschen tödlich sein können. Großhändler haben hunderte Produkte zurückgerufen, unter anderem Kaufland und Metro.


skyline
ivw-logo