Zoll für das Vest präsentiert Jahresbilanz

Rund 3,6 Milliarden Euro hat der auch für das Vest zuständige Dortmunder Zoll im vergangenen Jahr kassiert.

© Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt; Bezirksverband Emscher-Lippe-Aa; Region Westfalen

Das geht aus der Jahresbilanz der Behörde hervor. Größte Einnahmequelle des Zolls sind Steuern – beispielsweise bei der Einfuhr von Waren. Darüber hinaus haben die Zöllner auf die strikte Einhaltung der Verbote und Beschränkungen geachtet. Für über eine Million Euro haben die Zöllner u.a. gefälschte Handys, Kleidung, Schuhe und Taschen sowie Parfüms und Armbanduhren beschlagnahmt. Und auch der Kampf gegen den Drogenhandel ist ein Arbeitsschwerpunkt des Zolls: Die Beamten haben im letzten Jahr über 100 Kilogramm Rauschgift, 1,2 Tonnen unversteuerter Wasserpfeifen-Tabak und knapp 127.000 unversteuerte Zigaretten sichergestellt.

skyline
ivw-logo