Zweithöchster Umsatz in Vereinsgeschichte - trotz weniger Einnahmen

Der BVB hat in seinem letzten Geschäftsjahr Verluste gemacht. Laut Verein gab es ein Minus bei Umsatz und Gewinn.

© Redaktion

So ging der Gewinn auf 17,4 Millionen Euro zurück, der Umsatz lag bei knapp 490 Millionen. Das ist aber immer noch der zweithöchste Umsatz in der Vereinsgeschichte. Im vergangenen Jahr hatte der BVB noch Rekordsummen mit den Transfers von Ousmane Dembélé und Pierre-Emerick Aubameyang nach Spanien und England eingefahren: Der Umsatz war dadurch auf 536 Millionen Euro geklettert.

skyline
ivw-logo