Viereinhalb Jahre Haft nach Schüssen auf SEK-Beamte

Weil er auf SEK-Beamte geschossen hat, muss ein 51-Jähriger aus Gladbeck für viereinhalb Jahre ins Gefängnis. Das Essener Landgericht verurteilte ihn wegen versuchten Totschlags.

© JacobST - Fotolia

Der Mann war vergangenen Dezember ausgerastet als Einsatzkräfte seine Wohnung nach Waffen durchsuchen wollten. Weil er dachte, er werde überfallen, schoss er und traf dabei auch einen Beamten. Dieser wurde durch seine Schutzweste aber nur leicht verletzt. Ihm will der Gladbecker 2.500 Euro Schmerzensgeld zahlen. Die Tat hatte er während des Prozess gestanden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo